Volker Frings-Hanske

Die rechtliche Betreuung ist am 01.01.1992 an die Stelle der früheren Vormundschaft über Volljährige getreten. Oft wird die rechtliche Betreuung auch gesetzliche Betreuung genannt. Eine Betreuung wird eingerichtet, wenn ein Volljähriger seine Angelegenheiten aufgrund einer psychischen Erkrankung oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung nicht oder nicht mehr vollständig selbst besorgen kann. Die Unterstützung durch eine rechtliche Betreuerin/einen rechtlichen Betreuer soll ihn wieder in die Lage versetzen, sein Leben so gestalten zu können, wie es seinen individuellen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Die Betreuung wird auf die Aufgabenbereiche beschränkt, für die eine Betreuung erforderlich ist. Ebenso wird mit dem Beschluss durch das Betreuungsgericht der Zeitraum der Betreuung festgelegt.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich zum Thema Rechtliche Betreuung informieren und mehr über meine Arbeitsweise als rechtlicher Betreuer erfahren. 

Volker Frings-Hanske